Was mehr hilft als Klagen und Jammern

Wie im letzten Blog-Beitrag erwähnt, nützt es uns nichts, uns auf unsere Unzufriedenheit zu konzentrieren. Wer kennt das nicht? Alles Klagen und Jammern bringt uns nur mehr in eine schlechte Stimmung. Solange sich keine Lösung auftut, drehen sich alle Gedanken und Gefühle im Kreis. Ein sinnloses Unterfangen.

Darüber zu reden, entlastet zwar kurzfristig ein wenig. Vielleicht bekommen wir sogar ein bisschen Aufmerksamkeit geschenkt und werden bedauert. Doch wenn wir genau hinschauen, sehen wir, dass wir damit unsere Mitmenschen erst Recht dazu einladen, sich auch über die Unzulänglichkeit des Lebens aufzuregen. Na bitte, schon haben wir alle mehr davon. Aus der einsamen Unzufriedenheit wird eine Unzufriedenheit im Quadrat. Mit den unglückseligen Gedanken und Gefühlen verschwindet schon bald unsere Welt hinter düsteren Wolken. Unsere Welt versinkt mit uns in Traurigkeit und Schwere. Plötzlich erscheint uns alles unvollkommen und sinnlos.

Nur wenn uns bewusst ist, was wir da tun, können wir schnell Gegenmaßnahmen ergreifen. Wir bringen einfach unsere Gedanken in Harmonie zu dem, was wir wünschen und nicht zu dem, was wir uns nicht wünschen. Wenn Sie dies tun, sorgen Sie wieder für Sonnenschein und Freude in Ihr Leben. Es ist immer Ihre eigene Wahl.

Sie bauen Ihre Wunschkraft auf, dabei handelt es sich um einen geistigen Prozess. Er geht allen späteren Handlungen voraus. Wenn wir uns geistig positiv auf das eingestellt haben, was wir uns wünschen, erwächst daraus später der Impuls, etwas zu tun. Wenn wir so inspiriert sind, wird sich jede Handlung gut anfühlen, die wir unternehmen. Wir handeln stimmig, authentisch und selbstbewusst – eben mit Mind-Power.